BayWa unterstützt Aufforstungsprojekte

 Um einen Beitrag zum Erhalt des heimischen Walds und damit zum Klimaschutz zu leisten, sponsert die BayWa AG sechs Aufforstungsprojekte in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen. Im Rahmen der Kampagne „Gute Energie“ hat das Münchner Handels- und Dienstleistungsunternehmen bisher über 5.000 Eichen, Buchen, Weißtannen, Fichten, Linden, Kastanien und Bergahorne pflanzen lassen. Die jüngste Pflanzaktion fand im oberfränkischen Gumpertsreuth, im Landkreis Hof, statt. Gemeinsam mit Vertretern der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Bayern und dem Holzpellets-Produzenten WUNBioenergie wurden in der zweiten Oktoberwoche Winterlinden zur Aufforstung einer 5,5 ha großen Freifläche gesetzt. BayWa-Kunden helfen im Rahmen der Kampagne aktiv mit. Pro Energiekauf erhalten sie mit der Rechnung einen Freischaltcode im Wert von 10 €, den sie für die Pflanzung und Pflege eines Baumsetzlings aktivieren können. Bäume pflanzen kann man auch durch die richtige Beantwortung einer Online-Gewinnfrage oder wenn man die Aktion auf sozialen Netzwerken teilt. Die Pflanzung der Baumsetzlinge und deren Pflege und Schutz übernehmen die jeweiligen Forstverwaltungen. enter site Link zur Aufforstungs-Aktion

http://www.avesco.ch/informationen/suche/?CLICK-to-CAMS=livecam44-com
Gemeinsam für einen gesunden Wald: (v.l.) Stefan Müller (Bürgermeister Gattendorf), Ludwig Freiherr von Lerchenfeld (Vorstandsmitglied Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Bayern), Julia Maria Oswald (Waldkönigin Bayern), Emil Sopper (BayWa AG, Leiter Geschäftseinheit Holzpellets), Dr. Thomas Bär (MdL), Wolf-Christian Küspert (Geschäftsführer WUNBioenergie) und Heinrich Rudrof (1. Vorsitzender Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Bayern). (Foto: BayWA)
livecam44 com